PRAXIS FÜR KLASSISCHE CHINESISCHE MEDIZIN

GABRIELE FISCHER-HUMBERT, Heilpraktikerin

seit 2005 in eigener Praxis tätig
3-jährigen Akupunktur-Ausbildung am EIOM, European Institute For Oriental Medicine
Ausbildung in Chinesischer Arzneimittel-Therapie bei Prof. Dr. Volker Scheid, London
Mitglied in der AGTCM, Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

In ihrer Praxis für klassische Chinesische Medizin werden folgende Leistungen angeboten:


Aktuell: Leiden auch Sie unter den Langzeitfolgen einer Corona-Infektion?

Nach zwei Wochen ist die Corona-Infektion zwar meist überstanden. Viele Menschen fühlen sich danach aber weder gesund noch belastbar: Atemprobleme, Schmerzen, Alpträume, Konzentrationsschwierigkeiten, anhaltende Müdigkeit und vieles andere mehr, macht den Menschen zu schaffen. Die neue Krankheit hat einen Namen: „Long Covid“.
Zwischen 20-30 Prozent der Corona-Patienten entwickeln diese Folgeerkrankungen, so die Ergebnisse verschiedener Studien.
Wer welche Beschwerden entwickeln wird, ist dabei absolut individuell. Steht das Herz-Kreislauf-System oder der Muskelapparat im Zentrum oder das Nervensystem?

Aber, hat die Chinesische Medizin Antworten auf diese neue Long Covid Erkrankung?
Ja – ihren ureigensten individuellen Ansatz.
Das bedeutet, Ihr ganz persönliches Beschwerdebild ist generell der Ausgangspunkt für die Diagnose und die Therapie.
Auch internationale Fallanalysen belegen: Es gibt kein Patentrezept, weder für Akupunktur, noch für Chinesische Arzneimitteltherapie. Leider möchte man meinen. Aber, wie bei allen Erkrankungen, wird auch bei Long Covid eine ganz spezielle Behandlungsstrategie für Sie erarbeitet.
Und weil dies ohnehin das grundlegende Therapieprinzip ist, deswegen hat die Chinesische Medizin hier auch einen hohen Erfahrungsschatz und große Therapieerfolge.

Die Therapeuten machen bei Long Covid einfach das, was sie am besten können: Mit den TCM-Methoden, wie der Pulsdiagnose, Herausfinden, welche Pathophysiologie bei Ihnen konkret vorliegt und wie Sie am besten behandelt werden sollten.

Wenn Sie noch Fragen zu einer Long Covid Therapie haben, sprechen Sie mich gerne an!


Eine Herzmuskel-Entzündung als Folge einer Covid-19 Infektion?

Lesen Sie hier die Fallgeschichte einer jungen Frau, die mit Chinesischer Arzneimitteltherapie erfolgreich behandelt wurde. Die Beschwerden, die auch Monate nach einer Corona-Erkrankung auftreten können, sind vielgestaltig. Hier erfahren Sie mehr über den Fall einer jungen Patientin, die eine Myokarditis – eine Herzmuskelentzündung – entwickelte, und unter weiteren Beschwerden litt, wie starken Muskelschmerzen, einer ausgeprägten körperlichen Schwäche und massiven Konzentrationsschwierigkeiten. Erfolgreich therapiert wurde sie mit Chinesischen Kräutern.

-> die ganze Falldokumentation als PDF-Download